de-logo.jpg

An vorderster Front – Frauen in der Ukraine verändern die Welt – eine 90-minütige Veranstaltung am Mittwoch, 14. Februar 2024

Frauen machen 54 % der Bevölkerung der Ukraine aus und stellen 47 % der Arbeitskräfte des Landes. Mehr als 60 % aller ukrainischen Frauen verfügen über eine Hochschulausbildung und viele Bereiche des gesellschaftlichen Lebens können derzeit nur durch ihren Einsatz aufrechterhalten werden. Dies gilt auch für den ökologischen Landbau und die Ernährungssicherheit. 

Organisiert von der "Deutsch-Ukrainischen Kooperation im ökologischen Landbau" COA (http://coa-ukraine.com/de/ ) und dem Schweizerisch-Ukrainischen Programm "Höhere Wertschöpfung aus dem Bio- und Milchsektor in der Ukraine" QFTP (https://qftp.org/en/), steht der ukrainische Biosektor im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung für Frauen auf dem BIOFACH-Kongress.

Sechs weibliche Führungskräfte des ukrainischen Bio-Sektors aus Wirtschaft, Industrie, Politik und Zivilgesellschaft werden Einblicke in die Errungenschaften und Herausforderungen des Bio-Sektors in der Ukraine unter den aktuellen Kriegsbedingungen geben. 

"Einer unserer Partner wird eine brandneue Gender-Studie vorstellen, die die wichtige Rolle der Frauen in der Ukraine beleuchtet", erklärt Tobias Eisenring, Programmleiter von QFTP, und Dr. Stefan Dreesmann, Projektleiter von COA, weist auf ein weiteres Highlight hin: ein hochaktuelles Video, das ukrainische Führungsfrauen und Pionierinnen der Bio-Bewegung eindrucksvoll porträtieren wird.

Die Veranstaltung wird eine hervorragende Plattform sein, um alle Teilnehmer der BIOFACH über die Herausforderungen und Chancen des Bio-Sektors in der Ukraine zu informieren und den ukrainischen Frauen die Möglichkeit zu geben, sich mit den Teilnehmern darüber auszutauschen, wie Strategien verbessert werden können und wo Unterstützung benötigt wird.

Datum: 14.02.2024 (Mittwoch)

Zeit: 13:00-14:30 Uhr (Dauer 90 min)

Raum: Shanghai

Kontakt

German-Ukrainian Cooperation in Organic Farming (COA), Dr Stefan Dreesmann, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel: 00 49 152 539 77 131; www.coa-ukraine.com/de/

Swiss-Ukrainian Quality Food Trade Program (QFTP), Tobias Eisenring, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.qftp.org/en/

Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste gestatten Sie uns die Verwendung von Cookies.
Ok